TÄGLICHE NEWS FÜR
TRAVEL- UND EVENTMANAGER

22. Januar 2018

Taliban stürmen Intercontinental-Hotel in Kabul

Bei dem Angriff auf das Luxushaus am Samstagabend starben nach inoffiziellen Angaben mehr als 40 Menschen, darunter viele internationale Gäste. Augenzeugen berichten, dass es die Attentäter gezielt auf Ausländer und Regierungsbeamte abgesehen hatten. Erst nach 13 Stunden konnten Sicherheitsbeamte den Angriff beenden. In dem Hotel befanden sich 153 Menschen. RP-Online, Spiegel

Im neuen Jahr schon 200 Typhus-Fälle in Simbabwe

In der Hauptstadt Harare traten vermehrt Typhus-Erkrankungen auf. Verunreinigtes Trinkwasser und kontaminierte Nahrungsmittel werden als Infektionsursache angenommen. Reisende sollten sich mit einer Impfung vor Typhus schützen. Fit for Travel

Deutscher stirbt bei Hotelbrand in Prag

Insgesamt kamen vier Hotelgäste ums Leben, zahlreiche weitere zogen sich Rauchvergiftungen zu. Die Katastrophe ereignete sich in einem Vier-Sterne-Haus im Stadtteil Neustadt am Samstagabend. Offenbar war das Feuer in der Klimaanlage im Erdgeschoss ausgebrochen, der Rauch breitete sich schnell über das fünfgeschossige Gebäude aus. Berliner Zeitung

Flughafen Tripolis nach fünf Tagen wieder offen

Die Flüge am Mitiga International Airport wurden am letzten Montag ausgesetzt, nachdem es zu Zusammenstößen zwischen zwei bewaffneten Gruppen kam. Dabei wurden 20 Menschen getötet und mindestens 63 verletzt. Libyan Express

Spektakuläre Bergung flügellahmer Pegasus-Boeing

Das bei der Landung auf dem Flughafen Trabzon fast von einem Abhang ins Meer gerutschte Flugzeug von Pegasus Airlines ist in einem stundenlangen Einsatz geborgen worden. Zwei Kräne und 150 Arbeiter zogen die Maschine von der Klippe. Die Flughafenbehörde schloss den Airport für 24 Stunden, um einen ungestörten Verlauf der Arbeiten zu garantieren. Tagesschau