TÄGLICHE NEWS FÜR
TRAVEL- UND EVENTMANAGER

23. Oktober 2017
Inside

Die beste Reisekostenabrechnung ist gar keine

Für die meisten Business Traveller ist sie so attraktiv wie eine Wurzelbehandlung, meint Airplus-Chef Patrick Diemer. Er will die Reisenden von dieser leidigen Aufgabe befreien. Deshalb arbeitet sein Unternehmen daran, möglichst viele Prozesse zu automatisieren und, dass das Meiste mit dem Smartphone erledigt werden kann. Handelsblatt

Lufthansa will Airberlin-Tickets nicht akzeptieren

Die größte deutsche Fluggesellschaft lehnt Forderungen ab, nach denen sie Tickets, die Kunden für Airberlin-Flüge gekauft haben, akzeptieren soll. Lufthansa und Eurowings seien aktuell extrem gut gebucht und es gebe keine Kapazität für weitere Passagiere. Allerdings will der Kranich gestrandeten Airberlin-Kunden für Rückflüge bis zum 15. November einen Rabatt von 50 Prozent einräumen. Gloobi
World News

Taifun legt Flugverkehr in Japan lahm

Gestern mussten wegen des Unwetters 500 Flüge gestrichen werden, heute wurden 300 Verbindungen gecancelt. Der Taifun "Lan" war mit Windgeschwindigkeiten bis 200 Stundenkilometer südlich von Tokio auf Land getroffen. Es gab mehrere Tote und fast 100 Verletzte. BBC

Airberlin-Flieger wird in Island festgehalten

Wegen angeblich nicht bezahlter Landegebühren hat der Flughafen Keflavik einen Jet nicht mehr starten lassen. Der Rückflug nach Düsseldorf wurde gestrichen, die rund 70 Passagiere auf andere Flüge umgebucht. Airberlin bestreitet, noch Gebühren schuldig zu sein. RP-Online
Products & Services

Topbonus-Meilen sind bei Etihad wieder einlösbar

Die rund 4,3 Millionen Kunden des früheren Airberlin-Vielfliegerprograms Topbonus können ihre gesammelten Flugmeilen nun wieder für Prämienflüge von Etihad Airways einlösen. Das Angebot gelte für alle Flüge ab Deutschland und der Schweiz für das weltweite Streckennetz der Airline, teilt Topbonus in einem Schreiben an die Kundschaft mit. Gloobi

Luxair verbindet Saarbrücken und Berlin

Die Airline fliegt künftig auf der Strecke, die zuvor von Airberlin bis zu viermal täglich  bedient wurde. Die insolvente Airline stellt nun am 28. Oktober ihren Betrieb ein. Aero
Check-out

Sachsen-Aufruhr

Die Ablehnung eines Kölner Caterers für einen Auftrag in Sachsen, weil er Angst um seine ausländischen Mitarbeiter habe, und sein Boykott-Aufruf schlagen hohe Wellen. Er habe Hass-Mails, Beleidigungen und Drohungen erhalten. Ein Stadtrat meinte: "Sollten Sie nicht lieber ganz kleinlaut die Klappe halten, angesichts der einschlägigen Geschichte Ihres Heimatlandes NRW?" Ein anderer User schrieb an die "Freie Presse": "Dann soll er doch seinen Mist in Afrika verkaufen. Wir Sachsen brauchen das nicht." Freie Presse